REA Kalibrierkarte

Hersteller
REA-Verifier
Artikel-Nr.:
030.007.340
100,0% gespart

UVP: *

*

Die Weißwerte der Kalibrierkarte sowie die aufgebrachten Testcodes wurden mit einem Referenzgerät geprüft. Das entsprechende Referenzprüfprotokoll wird zusammen mit der Karte ausgeliefert. Das REA Referenzgerät wurde gemäß ISO/IEC 15426-1 mit primären Kalibrierstandards, hergestellt von der Firma Applied Image INC. USA, eingestellt. Die Kontrastwerte wurden mit den entsprechenden primären Kalibrierstandards für die Kontrastwerte eingestellt. Die metrische Kalibration basiert auf der Größenbestimmung der U.P.C Codes der o.g. primären Kalibrierstandards. Die Kalibrierkarte wurde fotografisch als Abzug von einem Glas-Master hergestellt. Der fotografische Prozess bedingt, dass die Karte lichtempfindlich ist. Die Kalibrierkarte muss deswegen vor Tageslicht geschützt aufbewahrt werden. Kratzer, Schmutz und andere negativen Einflüsse machen die Kalibrierkarte unbrauchbar. Sie sollte spätestens 2 Jahre nach Auslieferung durch eine neue Original-Kalibrierkarte ersetzt werden. 

Prüfmittelüberwachung

Das REA ScanCheck 3n/REA Check ER muss im Rahmen einer Prüfmittelüberwachung regelmäßig alle 4 bis 8 Wochen kontrolliert werden. Dies soll mit Hilfe der Referenzcodes auf dieser Kalibrierkarte, jeweils direkt nach einer Kalibrierung sowie unter Bezug und Vergleich zu dem beigelegten Referenz-Prüfprotokoll geschehen.Das zusätzlich ausgelieferte Prüfprotokoll zeigt die jeweiligen Messwerte des Gerätes und der Kalibrierkarte im Neuzustand bei der Auslieferung. Die für dieses Prüfgerät zulässigen Toleranzen sind im Kapitel 3.9.3 Prüfmittelüberwachung spezifiziert. Bei Überschreitung der Toleranzen ist eine Werksüberprüfung und ggf. Reparatur mit Werkskalibrierung beim Hersteller erforderlich. 

Prüfmittelkalibrierung

Eine Kalibrierung des Prüfgeräts muss regelmäßig mindestens alle 4 bis 8 Wochen und unter Verwendung der Referenzwerte für Weißwert und Codegrößen auf dieser Kalibrierkarte ausgeführt werden. Sie ist grundsätzlich immer dann erforderlich, wenn an wechselnden Messorten und unter stark unterschiedlichen Lichtverhältnissen geprüft wird. Speziell Sonnenlicht und andere Lichtquellen mit hohem Infrarotanteil beeinflussen die Reflexionswerte. Wenn das Gerät dabei Kalibrierfehler meldet, muss es zur Überprüfung und ggf. zur Reparatur und neuen Werkskalibrierung zum Hersteller eingesendet werden.

Weiterführende Links zu "REA Kalibrierkarte"